Projekttemplate



MENÜ

News, Infos und Termine

Abiturfeier bei bestem Wetter

Feierliche Entlassung der Abiturientia 2022

Im Gottesdienst wurden gute Wünsche per Papierflieger losgeschickt.

Zeugnisübergabe durch Schulleiterin Anke Wilkens (m) und Oberstufenkoordinator Christof Hake (l.)

Heitere Atmosphaäre bei der diesjährigen Abitur-Entlassfeier unter freiem Himmel

Abiturientia 2022 Joost Austermann, Yunus Beckering, Christina Berning, Antonia Bischopink, Karla Bloß, Jannes Brill, Erica Brüggemann, Anna Consilvio, lsabel Damhorst, Theresa Dierkes, Annika Dubiel, Yannick Freisfeld, Frida Gondermann, Julia Greger, Finn Lukas Grönefeld, Ida Große Hüttmann, Gesa Grunwald, Maike Hagel, Clara Hartung, Tom Heyer, Clara Hille, Elisa Huihsen, May Jaber, Johanna Knipp, Carlotta Kosch, Jan-Luca Kottenhahn, Erik Lakevich, Rasmus Lüpkes, Karl Manzek, Silas Meier, Tobias Merschel, Nele Neeb, Charlotte Oen, Hannah Petczelies, Rehwinkel, Emilie, Emily Roberg, Nick Röhrich, Elija Rotermund, Clemens Röttger, Dalila Salvo Vargas, Lukas Schäfers, Kilian Schnabel, Emma Schneider, Jonas Schultz, Christina Schüngel, Carolina Starke, Danai-Kalliopi Steinberg, Anton Stüwe, Hannah Sydow, Pauline Vernauer, Lena Marie Weber, Johann Wiesmann, Clara Winkelsen, Sonja Wüller, Juliane Zangl und 13 weitere Schülerinnen und Schüler

Unter freien Himmel fanden am vergangenen Samstag die Abiturfeierlichkeiten des Gymnasiums St. Mauritz statt. 68 Schülerinnen und Schüler feierten nach einem würdigen und stilvoll abgehaltenen Gottesdienst in der Überwasserkirche auf dem Schulhof vor der Aula ihr bestandenes Abitur. In feierlichem Rahmen mit Musikbegleitung durch die Bigband unter der Leitung von Musiklehrer Peter Mack wurden Grußworte an die Abgängerinnen und Abgänger gerichtet. In den folgenden Reden des Elternvertreters, der Abiturientia selbst und der Schulleitung wurde zum einen der neue Lebensabschnitt thematisiert, der nun vor den Abgängern liegt, zum anderen aber auch die Frage danach, wer man eigentlich ist und wie man die an sich gestellten Aufgaben am besten meistert. Herausgestellt wurde von Schulpflegschaftsvertreterin Cornelia Oen, wie symbolisch das letztgeschmierte Butterbrot sein kann, das man noch vor kurzem zubereitet hat, angesichts einer endenden Periode im Leben oder wie sehr man von Beratungsseite mit dem Jahrgang verbunden war, wie Schulsozialpädagogin Kristina Frönd hervorhob, die mit den Schülerinnen und Schülern acht Jahre zuvor ihren Dienst aufgenommen hatte. Die Dankbarkeit für die Unterstützung der Lernenden von Schulseite wurde ebenso unterstrichen wie auch die Freude über eine teils lange Partnerschaft zwischen Schule und Elternhaus und auch die Schwierigkeiten, die durch die pandemische Lage das Lernen begleitet hatte, wurde thematisiert. Zum Abschluss der Feierstunde wurden besondere Leistungen in den Fächern Mathematik, Physik und Deutsch sowie das besondere Engagement dreier Mitglieder der Abiturientia für die Schulgemeinschaft gewürdigt. Es herrschte an diesem Samstagmorgen eine heitere Stimmung unter Eltern, Lehrkräften sowie unter den Schülerinnen und Schülern, denen der Wettergott den Abschied von ihrer Schule mit einem ganz besonders blauen Himmel versüßt hatte.

Aktuelle Nachrichten

-> zurück zur Übersicht